Sausewind, N

Sausewind, N; Rittmeister [ – ] Sausewind stand 1645 als Rittmeister des Regiments Druckmüller in kurbayerischen Diensten.

Der Chronist und Bürgermeister Georg Leopold[1] aus dem von Eger[2] abhängigen Marktredwitz[3] erinnert sich an den November 1645, da das Verhalten Sausewinds als außergewöhnlich empfunden wurde: „Den 13. November ist Rittmeister Sausewind vom Druckmüllerischen Regiment mit etlichen 30 Pferden hie[r] durch. Man hat ihm einen Trunk Wein verehrt. Was (aber) seine Reiter verzehrt [haben], hat er (alles) bezahlt“.[4]

[1] KRUSENSTJERN, Selbstzeugnisse, S. 151f.

[2] Eger [Cheb]; HHSBöhm, S. 119ff.

[3] Marktredwitz [LK Wunsiedel i. Fichtelgebirge]; HHSD VII, S. 429f.

[4] BRAUN, Marktredwitz, S. 245.

Dieser Beitrag wurde unter Miniaturen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.