Rehn, Johann Jost von

Rehn, Johann Jost von; Obrist [ – 1632] Rehn, angeblich ein Schotte ?, stand als Obrist in schwedischen Diensten und führte das „Weiße Regiment“.

Der Schmalkaldener[1] Chronist Johann Georg Pforr [1612 -1687] hält fest: „Mit dem andern theill der armee ist der General Wolff Heinrich Baudiß über[n] walt uff Schmalkalden gangen und den 27. Septembr: [1631 a. St.; BW] alhier ankommen und sich mit 9 regiment zu fueß und 16 stück geschütz in die statt geleget, welche 9 regimenter in 14000 bewehrter mann bestanden, welche durch nachfolgende obristen commdirt worden, als nemblich[en der junge Graff von Thurm,[2] Oberst Hebron,[3] Obrist Vitzthum,[4] Obrist Rehn,[5] ein Schott, Obrist Marquai,[6] auch ein Schott, Obrist Hall,[7] Obrist Redewin,[8] Obrist Willenstein.[9] Uff den dorffschafften haben gelegen 39 cornet reutter. Den 29. dito sint berührte völcker wiederumb aufgebrochen und auch nach Francken gezogen. Diese Schwedische völcker haben sich bey den bürgern gar feindlich gehaltten, außgenommen die Keyserliche gefangene soldaten, haben die bürger ihrer gewohnheit nach tribuliret“.[10] Mit ihm nahm er unter dem Kommando von Gustav Horn am 9.3.1632 an den Kämpfen um Bamberg[11] teil.[12]

[1] Schmalkalden [Kr. Schmalkalden]; HHSD IX, S. 387ff.

[2] Johann Jakob Graf von Thurn.

[3] John Hepburn.

[4] Johann Vitzthum von Eckstädt.

[5] Johann Jost von Rehn.

[6] Robert Monro.

[7] Hans Wilhelm von Efferen, genannt Hall.

[8] Patrick Ruthven.

[9] Georg Wulf von Wildenstein.

[10] WAGNER, Pforr, S. 108.

[11] Bamberg; HHSD VII, S. 66ff.

[12] ENGERISSER, Von Kronach, S. 650 (die derzeit beste kriegsgeschichtliche Darstellung).

Dieser Beitrag wurde unter Miniaturen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.