Mehle, Carl Joachim von

Mehle, Carl Joachim von; Kapitänleutnant [ – ] Mehle war schwedischer Kapitänleutnant unter dem Befehl des Johann Arndt von Goltstein.

Der sächsische Chronist Lehmann schreibt: „Eodem die [14./24. Dez. 1644] (lag) General-Major [Johann Arndt v.; BW] Goltstein in Annenberg[1] – die Stadt wahr in 1000 ängsten – 4 Esquadronen, seinen regiement, Lattermanns Compagnie, 2 Compagnien zue fuß mit ezlichen Regiementsstücklein, Summa 6000 Mann, und weil Sie zue Dicke lagen, logirten Sich in der Schletta[2] ein Sein Capitan-Leutenandt von Goltsteins Leib-Compagnie, Carl Joachim von Mehle, 2 regiementer zue Pferd und 1 regiement Trajoner, lagen 6 wochen mit hochster trangsall der Städte und ampter, fielen in Böhmen, brachten Caden,[3] Commoda,[4] Jochimsthal[5] und nechsten ortter in die contribution. Den 30. December gingen ezliche 1000 hienein, brachten böhmen in furcht, daß die Victualien und contribution nicht zuebeschreiben, die Sie herauß brachten. Die Münche und Pfaffen in Böhmen rißen alle auß in die Städte und festen Orte. Elterlein[6] und andere umbliegende Flecken, was iedem zuekam, musten die Annenbergischen helffen verpflegen, 1 Compagnie reutter untterhalten, indem ezliche heußer musten zuesammen tretten und einen reuter veralimentiren und in allen außmundiren. In Annenberg wahr nicht mehr den das Böhmische Thor offen, dardurch mann alle leichen hienauß truge, die andern alle zue, und hatte der General-Major und seine Officirer darzue die schlußel“.[7]


[1] Annaberg; HHSD VIII, S. 5ff.

[2] Schlettau [Kr. Annaberg]; HHSD VIII, S. 319f.

[3] Kaaden [Kadaň, Bez. Komotau]; HHSBöhm, S. 241ff.

[4] Komotau [Chomoutov]; HHSBöhm, S. 282ff.

[5] Sankt Joachimsthal [Jáchymov; Bez. Karlsbad]; HHSBöhm, S. 540ff.

[6] Elterlein [Kr. Annaberg]; HHSD VIII, S. 89.

[7] LEHMANN, Kriegschronik, S. 155. Lehmann datiert nach dem alten Stil.

Dieser Beitrag wurde unter Miniaturen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.