Lindeman, N

Lindeman, N; Generalprofos [ – ] Lindeman stand als Generalprofos in schwedischen Diensten.

Der Hofer[1] Organist Jobst Christoph Rüthner [1598-1648] schreibt: „Den 30. decembris [a. St. 1641; BW] brachten 6 schlangische [Slange; BW] reuther aus dem egerischen[2] kreyße etliche 100 stück rindt- und schaafvieh anher, verkauften viel darvon in der alten Pfarr, das übrige aber wurde ihnen durch den noch hier liegenden generalgewaltiger [Lindeman; BW] abgenommen“.[3]

„Dergleichen der duclasische [Douglas; BW] major, dem neben den generalgewaltiger Lindeman von seiner excellenz dem herrn generalfeldmarschall die stadt in obacht zu nehmen allen ernstes anbefohlen worden, auch wieder hieher. Die hatte der herr hauptmann den 6. huius [6.1. a. St.; BW] alhier zu gaste“.[4]

[1] Hof; HHSD VII, S. 302f.

[2] Eger [Cheb]; HHSBöhm, S. 119ff.

[3] KLUGE, Hofer Chronik, S. 177.

[4] KLUGE, Hofer Chronik, S. 178f.

Dieser Beitrag wurde unter Miniaturen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.