Haßdenteufel, N

Haßdenteufel, N; Hauptmann [ – ] Haßdenteufel soll 1635/36 als Hauptmann in kaiserlichen Diensten gestanden haben.

Der Pfarrer Johannes Plebanus [1581-1649][1] erzählt für 1636, „daß hier ein Kaiserlicher Hauptmann befehligte, der Angst und Schrecken in der ganzen Umgegend verbreitete und den Namen Haßdenteufel führte, was aber mit seinen Thaten nicht übereinstimmte. Wir begegnen auch in der Geschichte dieser Zeit wirklich einem Offizier gleichen Namens, der den armen Bewohnern des Amtes Freudenberg[2] im Siegnischen das Jahr vorher 600 Stück Rindvieh auf einmal abpreßte und die Einwohner von Nassau mehrmals ausplünderte“.[3]

[1] KRUSENSTJERN, Selbstzeugnisse, S. 183f.

[2] Freudenberg [LK Siegen]; HHSD III, S. 234.

[3] KELLER, Drangsale, S. 270.

Dieser Beitrag wurde unter Miniaturen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.