Archiv der Kategorie: Begriffsregister

Begriffe O

obbemelt: oben erwähnt. obdurirt: verhärtet, verstockt, halsstarrig. Oberamtmann: oberster Verwaltungsbeamter u. Richter eines Oberamtes, Titel eines adligen Amtmanns, während ein bürgerlicher Amtmann zumeist die Geschäfte führte. Oberaufseher: kursächsisches Amt, das die Funktionen eines Oberamtmanns und Kommissars [=> Commissarius] vereinte. Oberberghauptmann: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begriffsregister | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Begriffe O

Begriffe T

Tabak trinken: Das Rauchen selber hat sich vermutlich aus der Räucherzeremonie der Priester u. Medizinmänner entwickelt (vgl. Rauchopfer). Tabaksaft wurde bei Initiationsbräuchen gereicht und medizinische Verwendung fanden etwa Tabakblätter zur Versorgung von Hautverletzungen. Europäer lernten Tabak bereits bei ihren ersten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begriffsregister | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Begriffe T

Begriffe S

Sack: Schimpfwort für faule u. besonders für unzüchtige Weiber. Sack u. Pack: Sack und Pack bezieht sich nicht auf Personen, sondern auf alles, was sich in Säcken u. Packen verstauen lässt. säcken: Das Ersäufen im Sack wurde außer bei „Hexen“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begriffsregister | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Begriffe S

Begriffe J

Jachtaufe: Nottaufe in protestantischen Gegenden. Jacobi: Jakobstag: Tag des Heil. Jakob, Jakobi (Tag des Apostels Jakob Zebedäus), 25. Juli. Wegen der Verwechslungsgefahr weit seltener zum Datieren benutzt wurde der Jakobstag am 22. Juni (Tag des Apostels Jakob Alpheus). Jactantz: aufgeben, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begriffsregister | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Begriffe J

Begriffe N

naarstig: emsig, fleißig. nabuirschap: Nachbarschaft. Nachbar: „Nachbarn“ galten als vollberechtigte Dorfgenossen, sie durften die Gemeindegüter (Allmende) nutzen, das Hüttungsrecht auf Brache, Fristen und Rainen ausüben und an den Gemeindeversammlungen teilnehmen. Den Grundherren waren und blieben sie lebenslang lehenspflichtig und mussten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begriffsregister | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Begriffe N

Begriffe F

Fabian und Sebastian: Fabian, Bischof v Rom, Märtyrer [ -20.1.250 Rom] u. Sebastian, Märtyrer [ – 288 ? Rom]. Fach: „ein trefliches fach“, in ironischer Bedeutung: ein schöner Fang. facti alieni: unbekannte Tatsachen. Faginen = Faschinen: Schanzkörbe, Reisig, Bündel, Holzwälle, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begriffsregister | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Begriffe F

Begriffe V

Vacanten-Plätze: Teilweise wurden so genannte „Vacanten-Plätze“ in den Kompanien für noch anzuwerbende Rekruten geschaffen, die natürlich Geld kosteten u. daher von den jeweiligen Kreisständen abgelehnt wurden. Es bestand die Gefahr, dass keine Anwerbungen stattfanden u. die Kosten trotzdem aufgebracht werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begriffsregister | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Begriffe V

Begriffe U

übel hausen, übel hausiren, übel wirtschaften, übel haushalten: Euphemismen für den von Soldaten ausgeübten Terror während einer Einquartierung wie „Insolentien“: Unverschämtheiten, Beleidigungen, Grobheiten; Ungebührlichkeiten oder „Exorbitantien“: Verstöße, Verfehlungen, Ausschreitungen. Graf Georg Friedrich von Hohenlohe-Weikersheim versah den Begriff mit folgender erläuternder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begriffsregister | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Begriffe U

Begriffe M

machen so ihr Maul zur Täschen: sie lügen. machten preis: zerstörten. maculirt: beschmutzt, verunreinigt. Magazin-Zehnt: die an ein Magazin zu entrichtende Zehntabgabe. Magister: Akademischer Abschlussgrad der Artistenfakultät, der dem promovierten Magister die Lehrbefähigung zuerkannte. magna cum astutia: mit großer Schlauheit, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begriffsregister | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Begriffe M

Begriffe A

aan genss syt: auf der anderen Seite. abalinieren: zum Abfall bringen, entfremden. abandonieren: aufgeben, fliehen, verlassen. abätzen: abfressen. abbasieren (ital.), abbastionieren: herabsetzen, senken, drücken; abprügeln. abbastioniret: abgeprügelt. abbatieren: niederwerfen, überwältigen. Abbitte: Die Abbitte (lat. deprecatio iniuriae) war bis ins 19. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begriffsregister | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Begriffe A