Zanthier, Christoph Albrecht von

Zanthier, Christoph Albrecht von; Rittmeister [1602 – 1667] Zanthier stand als Rittmeister in kaiserlichen Diensten, bis er in schwedisch-weimarische trat. Der schwarzburg-sondershausische Hofrat Happe[1] erwähnt ihn in seiner „Thüringischen Chronik“: „Den 30. November [10.12.1631; BW] Rittmeister Zanthier wieder aus Sondershausen[2] hinweg gezogen“.[3] „Den 4. Dezember [14.12.1631; BW] Rittmeister Zanthiers Compagnie Reuter von Sondershausen hier durch nach Großmehlra[4] gezogen“.[5]

Als „der Fette“ war er Mitglied der „Fruchtbringenden Gesellschaft“. Zusammen mit ihm leistete auch Fürst Georg Aribert von Anhalt-Dessau (1606-1643) in den Jahren 1625 bis 1629 kaiserliche Kriegsdienste.

[1] KRUSENSTJERN, Selbstzeugnisse, S. 111f.

[2] Sondershausen [Kyffhäuserkreis].

[3] HAPPE I 207 r; mdsz.thulb.uni-jena.de.

[4] Großmehlra [Unstrut-Hainich-Kreis].

[5] HAPPE I 209 r; mdsz.thulb.uni-jena.de.

Dieser Beitrag wurde unter Miniaturen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.