Hatzfeldt, Wolf Heinrich Graf von

Hatzfeldt, Wolf Heinrich Graf von; Rittmeister [ – 4.10.1636 bei Wittstock gefallen] Wolf Heinrich Graf[1] von Hatzfeldt, Vetter des Melchior von Hatzfeldt,[2] stand 1636 als Rittmeister in kaiserlichen Diensten. Er fiel am 4.10.1636 in der Schlacht bei Wittstock.[3] „Mit Wolf Heinrich, der 1630 das Erbe seine Vaters Heinrich Ludwig antrat und 1636 in der Schlacht bei Wittstock an der Dosse fiel, erlosch der Mannesstamm der Linie Hatzfeldt-Wildenburg. Den Besitz aus dem Vermächtnis seines verstorbenen Onkels, Georg Gerhard († 1620), hatte Wolf Heinrich bereits am 23. August 1634 seinem Vetter Hermann von Hatzfeldt-Crottorf-Gleichen (1603-1673) als Sicherheit für dessen Geldforderungen überlassen müssen“.[4]

[1] Zur Erhebung in den Grafenstand vgl. Österreichisches Staatsarchiv Wien Reichshofrat Antiqua – Band 1 – Akte 689.

[2] Vgl. die Erwähnungen bei ENGELBERT, Hatzfeldt.

[3] Eigentlicher Verlauff Des Treffens bey Wittstock / etc. vorgangen den 4. October / 24. September 1636 [VD17 23.313240S]. Vgl. die hervorragende Edition von EICKHOFF; SCHOPPER, 1636.

[4] FRIEDHOFF, Die Familie von Hatzfeldt, S.48. Online verfügbar unter: grupello.de/dateien/C025.pdf.

Dieser Beitrag wurde unter Miniaturen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.