Balthasar, N

Balthasar, N; Obristleutnant [ – 1644] Balthasar war schwedischer Obristleutnant unter Königsmarcks Kommando.

1644 fiel er bei einem Anschlag der Kaiserlichen unter Bruay, wie der Historiograph und Habsburg-Anhänger Wassenberg[1] in seinem 1647 erneut aufgelegten „Florus“ festhält: „In dessen bekamen die Königsmarckische bey Ackersleben[2] einen groben stoß / in dem 4. Regimenter derselben auff einen Anschlag außgeschicket / aber verkundschafftet / vnd vom Grafen Bruoy / so mit 3000. Pferden aufgepast / also geschlagen worden / daß Obrister [Jaroslav Petr; BW] Kinsky / Obrister Schönherr / Obrister Leutenant Brissewitz [Brüsewitz; BW] / so das Königsmarckische Leib-Regiment fürhte / gefangen / Obr. Leut Balthasar todt geblieben / vnd 800. Schwedische vertilget worden“.[3]

[1] Vgl. LAHRKAMP, Everhard Wassenberg.

[2] Aschersleben [Salzlandkreis]; HHSD XI, S. 23ff.

[3] WASSENBERG, Florus, S. 590.

Dieser Beitrag wurde unter Miniaturen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.